Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu
Veranstaltungen im Überblick
Musik - 25.08.2018, Rodgau-Weiskirchen Samstag, 25.08.2018 | 18:00 Uhr | Evangelisches Dietrich-Bonhoeffer-Haus Weiskirchen Samstag, 25.08.2018 | 18:00 | Rodgau-Weiskirchen Kurs-Nr: , Samstag, 25.08.2018, 18:00, Evangelisches Dietrich-Bonhoeffer-Haus Weiskirchen 25.08.2018 | 18:00 Uhr - 19:30 Uhr | Evangelische Trinitatisgemeinde Rodgau-Rembrücken
Gottesdienst - 26.08.2018, Rodgau/Jügesheim Sonntag, 26.08.2018 | 17:00 Uhr | Wasserturm Jügesheim Sonntag, 26.08.2018 | 17:00 | Rodgau/Jügesheim Kurs-Nr: , Sonntag, 26.08.2018, 17:00, Wasserturm Jügesheim 26.08.2018 | 17:00 Uhr - 18:30 Uhr | Ev. Emmausgemeinde Jügesheim
Bildung - 19.09.2018, Seligenstadt Mittwoch, 19.09.2018 | 20:00 Uhr | Café K in der Evangelischen Kirche Mittwoch, 19.09.2018 | 20:00 | Seligenstadt Kurs-Nr: , Mittwoch, 19.09.2018, 20:00, Café K in der Evangelischen Kirche 19.09.2018 | 20:00 Uhr - 21:30 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen, Katholische Pfarrgemeinden St. Marcellinus und Petrus & St. Marien Seligenstadt
Treffen - 22.09.2018, Dietzenbach Samstag, 22.09.2018 | 10:00 Uhr | Haus der Integration Samstag, 22.09.2018 | 10:00 | Dietzenbach Kurs-Nr: , Samstag, 22.09.2018, 10:00, Haus der Integration 22.09.2018 | 10:00 Uhr - 16:00 Uhr | Kreis Offenbach, Evangelisches Dekanat Rodgau
Unter dem Titel "Glaube. Gemeinsam. Gestalten." laden das Evangelische Dekanat Rodgau und das Integrationsbüro des Kreises Offenbach gemeinsam zu einer Comic-Werkstatt nach Dietzenbach ein. Die Berliner Comic-Zeichnerin Soufeine Hamed, alias Tuffix, begleitet den Workshop am Samstag, 22. September, von 10 bis 16 Uhr im Dietzenbacher Haus der Integration, Justus-von-Liebig-Straße 19. Tuffix, gestaltet Comics für mehr Empathie und Dialog, zum Beispiel zum Alltagsleben junger Muslima in Deutschland. "An diesem Tag geht es um eure eigenen Stories, um die Geschichten von alltäglichen oder besonderen Begegnungen mit Menschen verschiedener Religionen und Kulturen. Diese können lustig, beeindruckend, inspirierend oder unangenehm sein", laden die Ökumene-Pfarrerin des Evangelischen Dekanats Rodgau, Sandra Scholz, und Janusz Biene vom Projekt "Pro Prävention" des Kreises offenbach ein. "Wir tragen unsere Geschichten zusammen und probieren aus, wie sie als Comic aussehen können." Im Nachgang entstehen daraus Comics von Tuffix, die in der Region ausgestellt werden. Dabei zeigt Tuffix auch, worauf es bei einem guten Comic eigentlich ankommt. "Du musst dafür nicht zeichnen können", versprechen Sandra Scholz und Janusz Biene. Willkommen sind alle Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die Spaß haben an der Begegnung mit Leuten verschiedener Religionen oder Kulturen und an Comics. Wer Unterstützung in der Anreise braucht, kann sich gerne melden. Anmeldeschluss ist am 14. September bei Sandra Scholz, sandra.scholz@dekanat-rodgau.de, oder bei Janusz Biene, j.biene@kreis-Offenbach.de. Ab 17 Uhr findet auf dem Europaplatz in Dietzenbach das jährliche, interreligiöse Friedensgebet statt. "Wer Lust hat, kann gern zusammen mit uns hingehen."
Musik - 22.09.2018, Hainburg/Klein-Krotzenburg Samstag, 22.09.2018 | 19:00 Uhr | Evangelische Gustav-Adolf-Kirche Klein-Krotzenburg Samstag, 22.09.2018 | 19:00 | Hainburg/Klein-Krotzenburg Kurs-Nr: , Samstag, 22.09.2018, 19:00, Evangelische Gustav-Adolf-Kirche Klein-Krotzenburg 22.09.2018 | 19:00 Uhr - 21:00 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Hainburg
Treffen - 26.09.2018, Hanau/Steinheim Mittwoch, 26.09.2018 | 19:00 Uhr | Steinheimer Familien- und Generationenzentrum Mittwoch, 26.09.2018 | 19:00 | Hanau/Steinheim Kurs-Nr: , Mittwoch, 26.09.2018, 19:00, Steinheimer Familien- und Generationenzentrum 26.09.2018 | 19:00 Uhr - 20:15 Uhr | Evangelisches Dekanat Rodgau / Evangelische Kirchengemeinde Steinheim am Main
In diesem und den kommenden Monaten laden das Evangelische Dekanat Rodgau und das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum wieder ein, Geschichten aus der Bibel neu zu entdecken: Unter dem Titel „Weil jede und jeder etwas zu sagen hat“ geht die Reihe weiter am Mittwoch, 15. August, 19 bis 20:15 Uhr, im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27 bis 31. Weitere Termine sind der&nbsp; 26.September, 17. Oktober, 7. November und 12. Dezember, ebenfalls mittwochs ab 19 Uhr im Familien- und Generationenzentrum.&nbsp; Pfarrer Ralf Feilen vom Evangelischen Dekanat Rodgau führt durch diese „besonderen Abende mit biblischen Geschichten, die mit einem ‚Bibliolog‘, einem Dialog mit der Bibel, erlebbar gemacht werden“. <br />Bibliolog als Methode der Bibelarbeit wurde von dem jüdischen US-Amerikaner Peter Pitzele entwickelt. Diese Methode ermöglicht, die biblischen Geschichten mit Leichtigkeit und Freude lebendig werden zu lassen. „Wir steigen gemeinsam in die Geschichte ein und lassen uns von ihr bewegen und berühren. So wird die Bibel persönlich erfahrbar und aktuell“, verspricht Pfarrer Feilen den Interessierten. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versetzen sich dabei in die biblischen Rollen hinein und füllen das, was die Texte offen lassen, mit ihrer eigenen Phantasie und Lebenserfahrung. „So können wir einen lebendigen Zugang zu den überlieferten Texten erhalten.“ Vorkenntnisse und Anmeldung sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und auch an einzelnen Abenden möglich, das Angebot offen für alle Interessierten.&nbsp; Mehr Informationen, auch zu weiteren geistlichen Angeboten des Evangelischen Dekanats Rodgau, sind erhältlich bei Pfarrer Ralf Feilen, Telefon (0151) 65523740, <link ralf.feilen@dekanat-rodgau.de>ralf.feilen@dekanat-rodgau.de</link>.
Gottesdienst / Kirchenjahr / Erntedank - 07.10.2018, Rodgau-Weiskirchen Sonntag, 07.10.2018 | 11:00 Uhr | Dietrich-Bonhoeffer-Haus Sonntag, 07.10.2018 | 11:00 | Rodgau-Weiskirchen Kurs-Nr: , Sonntag, 07.10.2018, 11:00, Dietrich-Bonhoeffer-Haus 07.10.2018 | 11:00 Uhr - 15:00 Uhr | Evangelische Trinitatisgemeinde Rodgau-Rembrücken
Treffen - 13.10.2018, Mühlheim Samstag, 13.10.2018 | 09:30 Uhr | Katholisches Gemeindezentrum St. Maximilian Kolbe Samstag, 13.10.2018 | 09:30 | Mühlheim Kurs-Nr: , Samstag, 13.10.2018, 09:30, Katholisches Gemeindezentrum St. Maximilian Kolbe 13.10.2018 | 09:30 Uhr - 16:00 Uhr | Evangelisches Dekanat Rodgau, Katholische Dekanate Rodgau und Seligenstadt
Treffen - 17.10.2018, Hanau/Steinheim Mittwoch, 17.10.2018 | 19:00 Uhr | Steinheimer Familien- und Generationenzentrum Mittwoch, 17.10.2018 | 19:00 | Hanau/Steinheim Kurs-Nr: , Mittwoch, 17.10.2018, 19:00, Steinheimer Familien- und Generationenzentrum 17.10.2018 | 19:00 Uhr - 20:15 Uhr | Evangelisches Dekanat Rodgau / Evangelische Kirchengemeinde Steinheim am Main
In diesem und den kommenden Monaten laden das Evangelische Dekanat Rodgau und das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum wieder ein, Geschichten aus der Bibel neu zu entdecken: Unter dem Titel „Weil jede und jeder etwas zu sagen hat“ geht die Reihe weiter am Mittwoch, 15. August, 19 bis 20:15 Uhr, im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27 bis 31. Weitere Termine sind der&nbsp; 26.September, 17. Oktober, 7. November und 12. Dezember, ebenfalls mittwochs ab 19 Uhr im Familien- und Generationenzentrum.&nbsp; Pfarrer Ralf Feilen vom Evangelischen Dekanat Rodgau führt durch diese „besonderen Abende mit biblischen Geschichten, die mit einem ‚Bibliolog‘, einem Dialog mit der Bibel, erlebbar gemacht werden“. <br />Bibliolog als Methode der Bibelarbeit wurde von dem jüdischen US-Amerikaner Peter Pitzele entwickelt. Diese Methode ermöglicht, die biblischen Geschichten mit Leichtigkeit und Freude lebendig werden zu lassen. „Wir steigen gemeinsam in die Geschichte ein und lassen uns von ihr bewegen und berühren. So wird die Bibel persönlich erfahrbar und aktuell“, verspricht Pfarrer Feilen den Interessierten. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versetzen sich dabei in die biblischen Rollen hinein und füllen das, was die Texte offen lassen, mit ihrer eigenen Phantasie und Lebenserfahrung. „So können wir einen lebendigen Zugang zu den überlieferten Texten erhalten.“ Vorkenntnisse und Anmeldung sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und auch an einzelnen Abenden möglich, das Angebot offen für alle Interessierten.&nbsp; Mehr Informationen, auch zu weiteren geistlichen Angeboten des Evangelischen Dekanats Rodgau, sind erhältlich bei Pfarrer Ralf Feilen, Telefon (0151) 65523740, <link ralf.feilen@dekanat-rodgau.de>ralf.feilen@dekanat-rodgau.de</link>.
Bildung - 17.10.2018, Seligenstadt Mittwoch, 17.10.2018 | 20:00 Uhr | Café K in der Evangelischen Kirche Mittwoch, 17.10.2018 | 20:00 | Seligenstadt Kurs-Nr: , Mittwoch, 17.10.2018, 20:00, Café K in der Evangelischen Kirche 17.10.2018 | 20:00 Uhr - 21:30 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen, Katholische Pfarrgemeinden St. Marcellinus und Petrus & St. Marien Seligenstadt
Gottesdienst - 19.10.2018, Dreieich Freitag, 19.10.2018 | 14:30 Uhr | Katholisches Gemeindezentrum "St. Johannes" Freitag, 19.10.2018 | 14:30 | Dreieich Kurs-Nr: , Freitag, 19.10.2018, 14:30, Katholisches Gemeindezentrum "St. Johannes" 19.10.2018 | 14:30 Uhr - 16:00 Uhr | Katholisches Dekanat Dreieich zusammen mit der Gemeinde St. Marien
Musik - 27.10.2018, Rodgau/Nieder-Roden Samstag, 27.10.2018 | 14:00 Uhr | Evangelisches Gemeindezentrum Samstag, 27.10.2018 | 14:00 | Rodgau/Nieder-Roden Kurs-Nr: 06106 876623, Samstag, 27.10.2018, 14:00, Evangelisches Gemeindezentrum 27.10.2018 | 14:00 Uhr - 17:30 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden
Zu einem Projektchortag mit dem bekannten Rodgauer Popkantor und Chorleiter René Frank lädt die Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden am Samstag, 27. Oktober, ein. Von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Evangelischen Gemeindezentrum, Puiseauxplatz 4, Gelegenheit, „ihr persönliches Instrument, ihre Stimme zu entdecken“, sagt Mitinitiatorin Birgit Rüggeberg. „Singen macht Spaß, verbindet, entspannt und ist gesund“, schließt sich auch Pfarrer Benjamin Graf der Einladung an. Kirchenvorstand und Gemeinde verbinden mit dem Singe-Nachmittag die Hoffnung auf die Gründung eines neuen Gemeindechores, der künftig besondere Gottesdienste und Feste der Kirchengemeinde mitgestalten kann. „Die Teilnahme am Projekttag ist aber völlig unverbindlich“ und soll vor allem Freude machen und Gelegenheit geben, das Potenzial der eigenen Stimme einmal unter professioneller Anleitung zu entdecken, so die Initiatoren. Teilnehmen können Menschen ab 14 Jahren. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, „und es muss auch niemand allein vorsingen“. Für den Projekttag konnte die Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Roden René Frank gewinnen. Er ist Lehrer an der Jügesheimer Georg-Büchner-Schule und leitet dort auch den Chor. In seiner Jugend absolvierte er eine Ausbildung zum Kirchenmusiker in Mainz. Seither leitete er Chöre und Musikgruppen im Rhein-Main-Gebiet, unter anderem als Popkantor in der Jügesheimer Emmausgemeinde. Bei der JSK Rodgau leitet er das Jugendblasorchester. Er gilt als Kenner der neueren christlichen Popularmusik und der mehrstimmigen Chorarbeit. Mehrere Bücher und zahlreiche Fachartikel publizierte René Frank zu diesen Themen. Neben Ausbildung und Lehrerberuf sang und spielte er in mehreren Bands, komponierte und produzierte zahlreiche Rock- und Popsongs, die auf vielen verschiedenen CDs veröffentlicht wurden. Regelmäßig inszeniert er Theater- und Musicalaufführungen. Weitere Info und Anmeldung im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Roden, Puiseauxplatz 4, Telefon (06106) 876621, ev.kirchengemeinde.nieder-roden@ekhn-net.de.
Treffen - 07.11.2018, Hanau/Steinheim Mittwoch, 07.11.2018 | 19:00 Uhr | Steinheimer Familien- und Generationenzentrum Mittwoch, 07.11.2018 | 19:00 | Hanau/Steinheim Kurs-Nr: , Mittwoch, 07.11.2018, 19:00, Steinheimer Familien- und Generationenzentrum 07.11.2018 | 19:00 Uhr - 20:15 Uhr | Evangelisches Dekanat Rodgau / Evangelische Kirchengemeinde Steinheim am Main
In diesem und den kommenden Monaten laden das Evangelische Dekanat Rodgau und das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum wieder ein, Geschichten aus der Bibel neu zu entdecken: Unter dem Titel „Weil jede und jeder etwas zu sagen hat“ geht die Reihe weiter am Mittwoch, 15. August, 19 bis 20:15 Uhr, im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27 bis 31. Weitere Termine sind der&nbsp; 26.September, 17. Oktober, 7. November und 12. Dezember, ebenfalls mittwochs ab 19 Uhr im Familien- und Generationenzentrum.&nbsp; Pfarrer Ralf Feilen vom Evangelischen Dekanat Rodgau führt durch diese „besonderen Abende mit biblischen Geschichten, die mit einem ‚Bibliolog‘, einem Dialog mit der Bibel, erlebbar gemacht werden“. <br />Bibliolog als Methode der Bibelarbeit wurde von dem jüdischen US-Amerikaner Peter Pitzele entwickelt. Diese Methode ermöglicht, die biblischen Geschichten mit Leichtigkeit und Freude lebendig werden zu lassen. „Wir steigen gemeinsam in die Geschichte ein und lassen uns von ihr bewegen und berühren. So wird die Bibel persönlich erfahrbar und aktuell“, verspricht Pfarrer Feilen den Interessierten. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versetzen sich dabei in die biblischen Rollen hinein und füllen das, was die Texte offen lassen, mit ihrer eigenen Phantasie und Lebenserfahrung. „So können wir einen lebendigen Zugang zu den überlieferten Texten erhalten.“ Vorkenntnisse und Anmeldung sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und auch an einzelnen Abenden möglich, das Angebot offen für alle Interessierten.&nbsp; Mehr Informationen, auch zu weiteren geistlichen Angeboten des Evangelischen Dekanats Rodgau, sind erhältlich bei Pfarrer Ralf Feilen, Telefon (0151) 65523740, <link ralf.feilen@dekanat-rodgau.de>ralf.feilen@dekanat-rodgau.de</link>.
Lesung - 15.11.2018, Heusenstamm Donnerstag, 15.11.2018 | 19:30 Uhr | Evangelisches Familienzentrum Donnerstag, 15.11.2018 | 19:30 | Heusenstamm Kurs-Nr: , Donnerstag, 15.11.2018, 19:30, Evangelisches Familienzentrum 15.11.2018 | 19:30 Uhr - 21:30 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Heusenstamm, Evangelisches Dekanat Rodgau, Integrationsbüro des Kreises Offenbach
„Islam in der Krise - Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug“ heißt das aktuelle Buch des Stuttgarter Religionswissenschaftlers Professor Michael Blume. In Kooperation mit dem Integrationsbüro des Kreises Offenbach laden die Evangelische Kirchengemeinde Heusenstamm sowie das Evangelische Dekanat Rodgau zu Lesung und Gespräch mit dem Autor am Donnerstag, 15. November, ein. Sie beginnt um 19.30 Uhr im Evangelischen Familienzentrum an der Leibnizstraße 57. „Der Islam scheint selbstbewusst zu expandieren“, heißt es im Klappentext des 2017 erschienenen Buches. „Doch das Gegenteil ist der Fall:“ Blume erklärt das Szenario als Symptom einer weltweiten tiefen Krise des Islams. Er zeigt: Es ist nicht einmal mehr klar, wie viele Muslime es tatsächlich noch gibt. Der Antisemitismusbeauftragte der baden-württembergischen Landesregierung verweist auf massive Säkularisierungsprozesse in der islamischen Welt. Er benennt, was die einstige Hochkultur in Krisen und Kriege stürzen ließ und bietet Ansätze, die Krise des Islam und die Konflikte zwischen den Kulturen besser zu verstehen und gemeinsam zu neuen Lösungswegen zu kommen. Im Anschluss an die Lesung besteht Gelegenheit zur Diskussion mit dem Autor. Der Abend findet im Rahmen der Gesprächs- und Begegnungsabende „Religionen im Gespräch“ im evangelischen Familienzentrum Heusenstamm statt. Sie trifft sich einmal im Monat, um „miteinander zu reden statt übereinander“, fasst Pfarrer Sven Sabary die Idee zur Gruppe zusammen. Die Teilnahme ist kostenlos, „man kann zu jedem Treffen einfach dazukommen“, lädt Sabary im Namen des gesamten Vorbereitungskreises ein. Weitere Informationen sind bei ihm erhältlich: Telefon (06104) 643885.
Bildung - 21.11.2018, Seligenstadt Mittwoch, 21.11.2018 | 20:00 Uhr | Café K in der Evangelischen Kirche Mittwoch, 21.11.2018 | 20:00 | Seligenstadt Kurs-Nr: , Mittwoch, 21.11.2018, 20:00, Café K in der Evangelischen Kirche 21.11.2018 | 20:00 Uhr - 21:30 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen, Katholische Pfarrgemeinden St. Marcellinus und Petrus & St. Marien Seligenstadt
Gottesdienst - 07.12.2018, Obertshausen Freitag, 07.12.2018 | 18:00 Uhr | Evangelische Kirchengemeinde Obertshausen Freitag, 07.12.2018 | 18:00 | Obertshausen Kurs-Nr: , Freitag, 07.12.2018, 18:00, Evangelische Kirchengemeinde Obertshausen 07.12.2018 | 18:00 Uhr - 22:00 Uhr | Evangelisches Dekanat Rodgau
Traditionell begrüßt das Evangelische Dekanat Rodgau am Freitag nach dem Ersten Advent das neue Kirchenjahr mit einem Festgottesdienst und anschließendem Empfang. In diesem Jahr beginnt der Gottesdienst am Freitag, 7. Dezember, um 18 Uhr in der Evangelischen Kirchengemeinde Obertshausen, Schönbornstraße 42.&nbsp; Es ist dem Evangelischen Dekanat Rodgau gelungen, als Festpredigerin die Physikprofessorin Dr. Barbara Drossel zu gewinnen. Die 55-jährige Naturwissenschaftlerin forscht derzeit an der Technischen Universität Darmstadt am Lehrstuhl für Theoretische Physik mit Schwerpunkt Festkörperphysik und Theorie komplexe Systeme. Vorherige Stationen waren unter anderem das MIT in Boston/USA sowie die Universitäten von Manchester und Tel Aviv. Für einen Beitrag über den „Zufall in der Evolution“ wurde sie 2011 mit dem Herrenalber Akademiepreis ausgezeichnet. Im Jahr 2016 gab sie im Brunnen-Verlag den Sammelband „Naturwissenschaftler reden von Gott“ heraus. Das 160-seitige Buch beinhaltet persönliche Ausführungen namhafter Naturwissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen, darunter der Professor für Wissenschaft und Religion, Alister McGrath (Oxford), sowie der ehemalige Leiter des Human Genome Projects, Francis Collins. Sie und etliche mehr erzählen darin, wie sie geworden sind, was sie sind. Ihr Lebensweg führte sie ans CERN und zur NASA, sie beschäftigen sich mit Bakterien und Tumoren. Gleichzeitig sind sie überzeugte Christen, die in der Bibel lesen und sonntags in den Gottesdienst gehen. „Und sie sind keine gespaltenen Persönlichkeiten, sondern halten den christlichen Glauben auch in der heutigen Zeit für relevant und gut fundiert. Sie sind überzeugt: Glaube und Wissenschaft ergänzen einander“, heißt es im Klappentext. Der Dekan des Evangelischen Dekanats Rodgau, Pfarrer Carsten Tag, und Dekanats-Präses Bernhard Rücker freuen sich auf viele Impulse aus Professorin Drossels Festpredigt. Sie laden alle Interessierten herzlich ein, den Gottesdienst mitzufeiern und im Rahmen des anschließenden Empfangs bei Imbiss und Getränken ins Gespräch zu kommen.
Treffen - 12.12.2018, Hanau/Steinheim Mittwoch, 12.12.2018 | 19:00 Uhr | Steinheimer Familien- und Generationenzentrum Mittwoch, 12.12.2018 | 19:00 | Hanau/Steinheim Kurs-Nr: , Mittwoch, 12.12.2018, 19:00, Steinheimer Familien- und Generationenzentrum 12.12.2018 | 19:00 Uhr - 20:15 Uhr | Evangelisches Dekanat Rodgau / Evangelische Kirchengemeinde Steinheim am Main
In diesem und den kommenden Monaten laden das Evangelische Dekanat Rodgau und das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum wieder ein, Geschichten aus der Bibel neu zu entdecken: Unter dem Titel „Weil jede und jeder etwas zu sagen hat“ geht die Reihe weiter am Mittwoch, 15. August, 19 bis 20:15 Uhr, im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27 bis 31. Weitere Termine sind der&nbsp; 26.September, 17. Oktober, 7. November und 12. Dezember, ebenfalls mittwochs ab 19 Uhr im Familien- und Generationenzentrum.&nbsp; Pfarrer Ralf Feilen vom Evangelischen Dekanat Rodgau führt durch diese „besonderen Abende mit biblischen Geschichten, die mit einem ‚Bibliolog‘, einem Dialog mit der Bibel, erlebbar gemacht werden“. <br />Bibliolog als Methode der Bibelarbeit wurde von dem jüdischen US-Amerikaner Peter Pitzele entwickelt. Diese Methode ermöglicht, die biblischen Geschichten mit Leichtigkeit und Freude lebendig werden zu lassen. „Wir steigen gemeinsam in die Geschichte ein und lassen uns von ihr bewegen und berühren. So wird die Bibel persönlich erfahrbar und aktuell“, verspricht Pfarrer Feilen den Interessierten. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versetzen sich dabei in die biblischen Rollen hinein und füllen das, was die Texte offen lassen, mit ihrer eigenen Phantasie und Lebenserfahrung. „So können wir einen lebendigen Zugang zu den überlieferten Texten erhalten.“ Vorkenntnisse und Anmeldung sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und auch an einzelnen Abenden möglich, das Angebot offen für alle Interessierten.&nbsp; Mehr Informationen, auch zu weiteren geistlichen Angeboten des Evangelischen Dekanats Rodgau, sind erhältlich bei Pfarrer Ralf Feilen, Telefon (0151) 65523740, <link ralf.feilen@dekanat-rodgau.de>ralf.feilen@dekanat-rodgau.de</link>.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top