Dekanat Rodgau

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rodgau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Rodgauer Bildungsmesse

Mitarbeitende informierten über "evangelische Berufe"

kfUnter der Leitung von Bildungsreferentin Heidi Ernst (rechts) hat auch in diesem Jahr ein großes Team hauptberuflicher kirchlicher Mitarbeitender junge Leute auf der Rodgauer Bildungsmesse über Job-Perspektiven bei der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau informiert.Unter der Leitung von Bildungsreferentin Heidi Ernst (rechts) hat auch in diesem Jahr ein großes Team hauptberuflicher kirchlicher Mitarbeitender junge Leute auf der Rodgauer Bildungsmesse über Job-Perspektiven bei der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau informiert.

Erzieher, Gemeindepädagogin oder vielleicht auch das Pfarramt? Oder lieber nach dem Abi erst mal Zeit zum Orientieren bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Kirchengemeinde oder für einen Entwicklungsdienst im Ausland? Auch die evangelische Kirche und ihre Einrichtungen bieten viele Möglichkeiten, die eigene berufliche und private Zukunft zu gestalten. Zum achten Mal informierten das Evangelische Dekanat Rodgau und die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau zusammen mit über 120 weiteren Bildungs- und Ausbildungsanbietern bei der vom städtischen Forum „Rodgau bildet Zukunft“ veranstalteten Rodgauer Bildungsmesse über Arbeitsfelder und Perspektiven, die evangelische Bildungsarbeit bietet.

kfPfarrerin Anja Schwier-Weinrich, in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Ansprechpartnerin für die Nachwuchsgewinnung etwa im Pfarramt oder im Gemeindepädagogischen Dienst, im Gespräch mit Jugendlichen.Pfarrerin Anja Schwier-Weinrich (re.), in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Ansprechpartnerin für die Nachwuchsgewinnung etwa im Pfarramt oder im Gemeindepädagogischen Dienst, im Gespräch mit Jugendlichen.

„Dabei stehen besonders die Kindertageseinrichtungen, die Arbeitsfelder des Gemeindepädagogischen Dienstes und die Angebote der Evangelischen Jugend im Mittelpunkt, um vor allem den jungen Menschen  Anregungen für die berufliche Zukunftsplanung zu geben“ weiß Heidemarie Ernst. Die Bildungsreferentin des Evangelischen Dekanats Rodgau koordiniert den Messeauftritt. „Auch die religionspädagogischen oder theologischen Ausbildungen im Rahmen eines Studiums waren wieder nachgefragt.“

Neben Mitarbeitenden im Gemeindepädagogischen Dienst, Erzieherinnen und Kita-Leitungen informierten Marcel Hug und Astrid Archinal von der Pädagogischen Akademie Elisabethenstift aus Darmstadt über die Ausbildungsangebote zur Erzieherin  oder zum Sozialassistenten - sowohl für Schulabsolventen, als auch für Quereinsteiger. Pfarrerin Anja Schwier-Weinrich warb im Auftrag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau für Ausbildung und Perspektiven im Pfarramt und im gemeindepädagogischen Dienst.

Darüber hinaus beriet das Messeteam des Dekanats über Möglichkeiten, Praktika in den Einrichtungen und Diensten der Kirchengemeinden zu absolvieren. Die Gesprächspartner am Stand erklärten den meist jugendlichen Interessentinnen und Interessenten auch, wie wichtig soziale Kompetenzen als nachweisbare Qualifikation in persönlichen Lebensläufen sind – zum Beispiel durch Jugendleiterseminare der Evangelischen Jugend oder auch im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes. Den absolviert derzeit der junge Südkoreaner Han-Sol Lee in Deutschlandim Rahmen eines ökumenischen Freiwilligendienstes, den kirchliche Einrichtungen weltweit ermöglichen.

Nach wie vor erkundigen sich auch viele Eltern – oft in Begleitung ihrer Kinder – nach Aus- und Weiterbildungswegen bei der evangelischen Kirche oder informierten sich über Möglichkeiten, biografische Brückenzeiten mit sozialem Engagement zu füllen. Zunehmend orientierten sich auch ältere Interessierte am Stand über ehrenamtliche evangelische Betätigungsfelder rund um den Rodgau. Neu hingegen war, dass auch Menschen mit Fluchthintergrund sich nach Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Evangelischen Dekanat Rodgau erkundigten.

Am Ende des Tages zeigte sich das Team um Bildungsreferentin Heidemarie Ernst mit Jutta Scheidhauer-Würz und Svenja Scheurer von der Kita Birkenhain in Nieder-Roden, Ute Dietrich-Hausen und Anna Wust von der Evangelischen Krabbelstube "Unterm Regenbogen" in Dietzenbach, Claudia Fäscher, Petra Berger und Ralph Stricker vom Gemeindepädagogischen Dienst und dem Jugendreferenten des Dekanats, Boris Graupner, zufrieden mit der Präsentation der vielfältigen Möglichkeiten und dem lebendigen Erscheinungsbild des Dekanats in der Öffentlichkeit. „Ohne die engagierte Mitwirkung der Kolleginnen und Kollegen könnte sich das Dekanat nicht so vielseitig und ansprechend präsentieren“, betont Heidemarie Ernst und zeigte sich zufrieden mit der Resonanz am Stand.

Anerkennend freute sich auch Dekanatspräses Bernhard Rücker während seines Besuches auf der Bildungsmesse über die gelungene Präsentation: Er lobte den professionellen Auftritt und dankte allen Aktiven dafür, dass sie "diesen Messeauftritt zum achten Mal ermöglicht haben. Die Präsenz hier auf der Rodgauer Bildungsmesse mit so vielen sympathischen Gesichtern und offener Haltung ist nicht nur eine gute Möglichkeit, über unsere Arbeit und unsere Angebote zu informieren. Sie ist gleichzeitig auch eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und miteinander ins Gespräch zu kommen“.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top